Der Apple M1 Chip: So arbeiten Designer, Fotografen & Co. noch effizienter

Der Apple M1 Chip: So arbeiten Designer, Fotografen & Co. noch effizienter

Computer Bild “Top Shops 2021” visunext / visunext wird erneut ausgezeichnet
Computer Bild kürt visunext zum Top Shop 2021
02.06.2021
Der M1 Chip: Mehr Zeit für Ihren Unterricht mit Apple iPads
29.06.2021

Als führende Marke für die neuesten Technologien ist Apple nicht nur bei Privatkunden sehr beliebt. Die Arbeit mit dem Mac hat in der Grafikszene eine jahrzehntelange Tradition und tiefe Loyalität gewonnen, die bis heute bestehen. So ließen sich nach und nach weitere Branchen und Unternehmen für die Apple Produktfamilie anhaltend begeistern. 

Leistungsstark, innovativ und effizient – das sind Eigenschaften, mit denen sich viele Unternehmen identifizieren möchten. Diese treffen auch auf den ersten Chip zu, den Apple entwickelt hat – den Apple M1. Was ist der M1 und warum es Zeit ist 2021 seine Apple Produktfamilie zu erweitern, erfahren Sie hier.


Was ist der Apple M1 Chip?

Leistungsstark, innovativ und effizient – das verspricht der erste System on a Chip (SoC) von Apple.
Quelle: youtube.com / Apple Event — November 10

Mit Apple Silicon bezeichnet der Hersteller seine eigens konzipierten Mikroprozessoren, die zuvor jahrelang von Intel geliefert wurden. Die erste Generation (M1) beinhaltet fünf Komponenten, wodurch sich der Prozessor als System on a Chip (SoC) definiert. Die Komponenten werden normalerweise separat verbaut und sind nun auf dem Apple M1 zu finden: 

  • CPU (Hauptprozessor)
  • GPU (Grafikprozessor)
  • Apple T2 Security Chip (u. a. zur verschlüsselten Datensicherung)
  • DDR4 Memory (Arbeitsspeicher)
  • Thunderbolt Controller (dient als Schnittstelle für angeschlossene Hardware)

Zusammen mit dem neuen iOS-Betriebssystem macOS Big Sur bzw. Monterey entstehen seit Ende 2020 die leistungsstärksten und energiesparendsten Geräte aus der Apple Familie.


3 gute Gründe, warum Sie im Unternehmen mit Apple Geräten arbeiten sollten

Grundsätzlich bietet Apple mit seiner Hardware und Software eine effiziente und sichere Ausstattung für unterschiedliche Branchen und Unternehmensgrößen an – von Startups und Freelancern über Agenturen bis hin zu mittelständischen und großen Unternehmen. Die Begeisterung hat Ihre Gründe:

1. Dateien können von jedem Gerät aus aufgerufen werden
Arbeiten Sie mit mehreren Kollegen an einem Projekt, kann Ihnen diese Funktion Zeit sparen. Beispielsweise erstellen Sie eine Präsentation auf Ihrem Apple iMac und diese kann anschließend von Ihrem Kollegen auf dem iPad aufgerufen werden.

2. Sicher vor Hackern und Missbrauch
Zusammen mit der biometrischen Verschlüsselung (die lokal gespeichert wird) und des Apple T2 Security Chips sind Apple Geräte unbeliebte Ziele von Hackern und Dieben. Zudem lassen sich mit dem „Wo ist?“ Netzwerk verlorengegangene iPads, Macs & Co. schnell wiederfinden. So sichern Sie Ihre Daten vor unberechtigten Personen.

3. Eine unzählige App-Vielfalt für jede Branche und Abteilung
Viele Apps sind bereits auf den Geräten standardmäßig installiert. Zusätzlich können Sie sich aus über 235.000 Unternehmens-Apps entscheiden, um beispielsweise Ihren Vertrieb oder Ihr Marketing zu unterstützen.


Wie verbessert der Apple M1 Chip Ihre Arbeit?

Für viele klingt es nach einer kleinen Neuigkeit, aber winzige Zahnräder treiben die große Maschine voran. Apple wäre nicht Apple, wenn es sich nur mit guter Leistung zufriedengeben würde. Auch Sie wünschen sich wahrscheinlich mehr Produktivität und Effizienz bei Ihrer Arbeit und die Ihrer Kollegen. 

Vergleichen wir es mal mit dem Handwerk: Ein Tischler benötigt neben Holz und Werkzeug auch Hilfsmittel, wie Schrauben, Scharniere und Nägel. Er kann das beste Holz und den teuersten Bohrschrauber besitzen. Doch wenn er bei den Schrauben nicht auf die Qualität achtet, kostet ihn das Zeit, wenn er die Gewinde mit den abgebrochenen Köpfen aus dem Möbel ziehen muss. 

Übertragen auf den Dienstleister-Sektor: Die beste Hardware (Werkzeug) und Software (Holz) benötigen einen hochwertigen Kern (Schrauben), damit die Programme reibungslos funktionieren und die Mitarbeiter effizient arbeiten können. 

Der Apple M1 ist ein hochwertiger Prozessor, der mehrere Kerne und wichtige Komponenten auf einem Chip beinhaltet. Somit spart das neue Herzstück der Apple Familie Zeit und Energie bei den Endgeräten – und Ihren Mitarbeitern.


Welche Apple Geräte erhalten den Apple M1 Chip und wann kommen sie?

Apple Produkte mit dem neuen M1 sind bereits erhältlich. Es soll ca. zwei Jahre dauern bis alle Produkte aus der Mac Familie den innovativen Chip erhalten. Die Nachfolger M1x und M2 sind für 2021 und 2022 vorgesehen.

Der M1 Chip ist bereits in einigen Apple Geräten verbaut. Die nächsten Generationen des Apple Silicons werden voraussichtlich 2021 und 2022 erscheinen.


Funktionieren Ihre Programme mit dem Apple M1 Chip?

Viele beliebte Anwendungen sind bereits mit dem Apple M1 Chip kompatibel. Und es werden stetig mehr, zählt man die Programme dazu, die übergangsweise mit dem Emulator Rosetta 2 funktionieren.

Sind Ihre Programme dabei? Unten finden Sie eine übersichtliche Aufstellung der beliebtesten Programme aus Ihrer Branche bzw. Ihrem Arbeitsbereich. Schauen Sie rein!


Vorteile und Programme für Grafiker und Designer

Es macht mehr Spaß, wenn es nicht hakt. Auch mit leistungsintensiven Grafikprogrammen kommt der Apple M1 mühelos zurecht. Quelle: apple.com

Traditionell arbeiten viele Grafiker und Designer mit Apple MacBooks, iMacs & Co, da für diese Endgeräte die gängigsten Grafik- und Layoutprogramme vorrangig entwickelt wurden.

Neben dem Apple iMac gehören ein MacBook sowie ein iPad zur Standardausrüstung jedes kreativen Kopfs. Täglich arbeiten sie mit CPU-intensiven Programmen, wie Adobe InDesign, die manche Computer in die Knie zwingen und den Gestalter an den Rand der Verzweiflung.

Durch den M1 Chip laufen Ihre Vektor- und Layoutprogramme noch schneller und ruckelfreier. Zudem können Sie länger im Akkumodus arbeiten, da durch den CPU weniger Energie verbraucht wird. So können Sie sich voll und ganz auf Ihr Projekt konzentrieren!


8 Grafik-, Vektor- und Layout-Programme, die Sie mit dem Apple M1 Chip nutzen können

Anwendung (Version)M1 optimiertMit Rosetta 2 nutzbar

Adobe Illustrator

Adobe InDesign (beta)

Adobe XD (40.0.22 Beta)

Affinity Designer (1.8.6)

Affinity Publisher (1.8.6)

Clip Studio Paint

Figma (98.11)

Sketch (70+)
Stand: 17.06.2021, ohne Gewähr | Legende: ✅ Voll kompatibel mit Apple Silicon (M1)
Weitere Programme und aktuelle Optimierungen können Sie hier nachsehen: https://isapplesiliconready.com/de/for/design


Aktuelle Apple Geräte für Grafiker und Designer mit dem M1 Chip

Apple iMac 24″
 512 GB, Blau
Apple MacBook Pro 13,3″
512 GB, Space Grau
Apple iPad Pro 11″
128 GB, Space Grau
Mehr erfahren Mehr erfahren Mehr erfahren


Vorteile und Programme für Fotografen und Videografen

Hochauflösende Fotos schnell bearbeiten? Mit dem Apple M1 Chip ist das keine Herausforderung mehr. Quelle: apple.com

Um Ihren Computer oder Laptop an die Grenzen seiner Leistung zu bringen, reicht es manchmal aus ein Video, das nur wenige Minuten lang ist, mit dem Schnittprogramm zu rendern. Auch wenn Sie mehrere hochauflösende Bilder bearbeiten müssen, kennen Sie das Problem auch. Wie viele Tassen Kaffee haben Sie sich schon geholt, während Sie darauf gewartet haben, dass Sie mit Ihrem Computer weiterarbeiten konnten?

Mit dem 8-Core CPU (Hauptprozessor), der im Apple M1 Chip enthalten ist, können Sie Fotos schneller bearbeiten. Zusätzlich sorgt der GPU (Grafikprozessor) dafür, dass Sie große Videodateien und komplexe 3D-Szenen mühelos rendern können.


7 Video-Bearbeitungsprogramme, die Sie mit dem Apple M1 Chip nutzen können

Anwendung (Version)M1 optimiertMit Rosetta 2 nutzbar

Blender (2.93.0)

Camtasia (2020.0.12 + 2021.0.1)

Cinema 4D (R23 SP1+)

DaVinci Resolve (17.1)

Final Cut Pro

iMovie

VLC (3.0.12.1)
Stand: 17.06.2021, ohne Gewähr | Legende: ✅ Voll kompatibel mit Apple Silicon (M1)
Weitere Programme und die aktuellen Optimierungen können Sie hier nachsehen: https://isapplesiliconready.com/de/for/photos


8 Bild-Bearbeitungsprogramme, die Sie mit dem Apple M1 Chip nutzen können

Anwendung (Version)M1 optimiertMit Rosetta 2 nutzbar

Adobe Photoshop (22.3)

Adobe Lightroom (4.1+)

Affinity Photo (1.8.6)
BiggerPicture (1.3.0+)

Exposure X6 (6.0.2.124)

iMazing (2.13+)

Luminar (1.3)

pixelmator (2.0 Pro+)
Stand: 17.06.2021, ohne Gewähr | Legende: ✅ Voll kompatibel mit Apple Silicon (M1)
Weitere Programme und die aktuellen Optimierungen können Sie hier nachsehen: https://isapplesiliconready.com/de/for/video


Aktuelle Apple Geräte für Foto- und Videografen mit dem Apple M1 Chip

Apple iMac 24″
 512 GB, Grün
Apple Mac mini
512 GB, Silber
Apple MacBook Pro 13,3″
512 GB, Space Grau
Mehr erfahren Mehr erfahren Mehr erfahren


Vorteile und Programme für das Backoffice und Homeoffice

Ihre täglichen Videoanrufe, z. B. mit Zoom, laufen nun flüssiger und professioneller. Quelle: apple.com

Zwar kommen bei Ihnen wahrscheinlich eher selten leistungsstarke Bildbearbeitungsprogramme zum Einsatz. Doch mit dem anhaltenden Trend der Videoanrufe und -konferenzen wünschen Sie sich bestimmt eine flüssige Bild- und Audiowiedergabe.

Der Apple Bildsignalprozessor (ISP), der im Apple M1 verbaut ist, verbessert die Videoqualität. Zusammen mit dem Betriebssystem macOS Big Sur bzw. Monterey entfaltet der M1 seine volle Leistung. Sie können schneller mit dem Safari Browser recherchieren und in großen Microsoft Excel Dateien arbeiten. 


21 beliebte Programme und Anwendungen, die Sie mit dem Apple M1 Chip nutzen können

Office + Notes

Anwendung (Version)M1 optimiertMit Rosetta 2 nutzbar

Microsoft Excel (16.45)

Microsoft OneNote (16.45)

Microsoft Outlook (16.45)

Microsoft PowerPoint (16.45)

Microsoft Word (16.45)

Office 365 (16.45)

Simplenote (2.7)

Softmaker Office (2021)

Google Drive for Desktop (47)
🚫

Dropbox

Libre Office
🚫

Evernote
🚫
Stand: 17.06.2021, ohne Gewähr | Legende: ✅ Voll kompatibel mit Apple Silicon (M1) 🚫 Funktioniert nicht
Weitere Programme und die aktuellen Optimierungen können Sie hier nachsehen: 
Office: https://isapplesiliconready.com/de/for/office
Notes: https://isapplesiliconready.com/de/for/notes
Dropbox: https://help.dropbox.com/de-de/installs-integrations/desktop/system-requirements


Browser

Anwendung (Version)M1 optimiertMit Rosetta 2 nutzbar

Chrome (87+)

Firefox (84)

Microsoft Edge (88.0.705.74)

Safari (14.0+)
Stand: 17.06.2021, ohne Gewähr | Legende: ✅ Voll kompatibel mit Apple Silicon (M1)
Weitere Programme und die aktuellen Optimierungen können Sie hier nachsehen: https://isapplesiliconready.com/de/for/browser


Chat + Conference

Anwendung (Version)M1 optimiertMit Rosetta 2 nutzbar

Slack (4.13.0)

Spike (3.2.2)

TeamViewer



Zoom
⚠️

Microsoft Teams
🚫
Stand: 17.06.2021, ohne Gewähr | Legende: ✅ Voll kompatibel mit Apple Silicon (M1) 🚫 Funktioniert nicht
⚠️ Erste Unterstützung oder Beta mit gemeldeten Problemen / Abstürzen
Weitere Programme und die aktuellen Optimierungen können Sie hier nachsehen:
Chat: https://isapplesiliconready.com/de/for/chat
Conference: https://isapplesiliconready.com/de/for/conference


Aktuelle Apple Geräte für das Back- und Homeoffice mit dem Apple M1 Chip

Apple MacBook Air 13,3″
 512 GB, Space Grau
Apple Mac mini
512 GB, Silber
Apple iPad Pro 11″
128GB, Space Grau
Mehr erfahren Mehr erfahren Mehr erfahren


Die neue Apple Produktfamilie soll bei Ihnen oder in Ihr Unternehmen einziehen?

In unserem Shop finden Sie die aktuellen Apple Geräte, die mit dem neuen M1 Chip ausgestattet sind. Sollten Sie Fragen zu den einzelnen Geräten haben, stehen Ihnen unsere Kundenberater gerne zur Verfügung.


Quellen

Mandy
Mandy
Als Junior Content Managerin unterstützt sie die Autoren bei der Realisierung ihrer Blogbeiträge. Schwingt sie selber mal die Feder, berichtet sie hier über Produktnews, wie neue Konferenzsysteme, Branchennews und vieles mehr. www.visunext.de

2 Comments

  1. […] Weitere Informationen zum Apple M1 Chip finden Sie in unseren letzten Blogbeitrag: Der Apple M1 Chip: So arbeiten Designer, Fotografen & Co. noch effizienter […]

  2. […] Wie der Apple M1 Ihre Arbeit produktiver gestalten kann, haben wir im vergangenen Beitrag erklärt:Der Apple M1 Chip: So arbeiten Designer, Fotografen & Co. noch effizienter […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.